Sie sind hier:      » Leistungen     » Schwerpunkte

Praxisschwerpunkte

Neonatologie (Früh- und Neugeborenenmedizin):
(Berechtigung zum Führen der Schwerpunktbezeichnung entsprechend den Weiterbildungsrichtlinien der Landesärztekammer)

Nachbetreuung auch extrem Frühgeborener und schwer kranker Neugeborener

ADS / ADHS:
Früherkennung und -behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-(Hyperaktivitäts-)Störung im Rahmen eines Gesamtkonzeptes. Kooperation mit Kinder- und Jugendpsychiatern, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Pädagogen, Beratungsstellen, Logopäden, Ergotherapeuten. Einleitung und Überwachung einer ggf. erforderlichen medikamentösen Therapie.

Allergien:
(ohne Zusatzbezeichnung entsprechend den Weiterbildungsrichtlinien der Landesärztekammer)

Erkennung und Behandlung allergisch bedingter Erkrankungen wie z. B. allergische Rhinitis durch Pollen, Milben, Tierepithelien ("Heuschnupfen"), allergisches Asthma, Neurodermitis; Hyposensibilisierung
(s. a. Allergie-Fragebogen)


Atemwegs- und Lungenerkrankungen:

(ohne Zusatzbezeichnung entsprechend den Weiterbildungsrichtlinien der Landesärztekammer)

Erkennung und Behandlung wiederkehrender oder chronischer Lungenerkrankungen wie "obstruktive Bronchitis", Asthma bronchiale


Impfmedizin:
Differenzierte Beratung zu und Durchführung von Standard-Impfungen (StIKo-empfohlenen Impfungen) sowie aus individueller Sicht sinnvollen Impfungen, wie z. B.
- Rotavirus-Impfung bei Säuglingen
- Impfung gegen Meningokokken C bei Säuglingen, Meningokokken B, Meningokokken ACWY ab 1 Jahr
- HPV-Impfung bei Jungen und
- Reiseimpfungen (Hepatitis A, Tollwut, Cholera, Typhus etc.)


Jugendmedizin:

(Berechtigung zum Führen der Gebietsbezeichnung entsprechend den Weiterbildungsrichtlinien der Landesärztekammer)

Pubertätskonflikte, Akne, Menstruationsprobleme, Haltungsprobleme / Fehlhaltungen, Essstörungen (Bulimie, Magersucht, Adipositas), Suchtprobleme (Alkohol, Nikotin, Medikamente), Sexualberatung, Impfungen (insbesondere HPV-Impfung gegen Gebärmutterhals-, Scheiden-, Penis-, After-Krebs), Jod-Prophylaxe

Fri,. 19 Jan
Eltern sollten mit der Aufklärung ihrer Kinder früh beginnen
Es ist wichtig, dass Eltern frühzeitig und mehrmals mit ihren Kindern über Sex sprechen, auch wenn Heranwachsende das Gespräch nicht begrüßen. So lautet der Rat von amerikanischen Experten....
» weiter lesen
Wed,. 17 Jan
Babys vorlesen: Personen und Objekte im Buch sollten einzeln benannt sein
Das Vorlesen ist für Eltern und Kinder von großem Wert. Insbesondere das gemeinsame (?teilhabende?) Vorlesen (Eltern und Kinder schauen gemeinsam ins Buch) hat ein großes Anregungspotenzial. Allerdings gibt es qualitative Unterschiede in der Art d...
» weiter lesen
Tue,. 16 Jan
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren können möglicherweise Allergierisiko senken
Kinder, die hohe Konzentrationen mehrfach ungesättigter Fettsäuren im Blut aufweisen, haben im Alter von 16 Jahren ein geringeres Risiko für Asthma oder allergischen Schnupfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine schwedische Studie. ...
» weiter lesen
Alle aktuellen Meldungen auf:
www.Kinderaerzte-im-Netz.de