"Gesundheit ist nicht alles,
aber ohne Gesundheit ist alles nichts."

Herzlich Willkommen auf meinen Internetseiten.
Schön, dass ich Ihnen mein Team, meine Räume und mich auf diesem Wege vorstellen darf.
Sie können sich hier über Besonderheiten, Schwerpunkte, Leistungsangebote, Organisation und Service meiner Praxis informieren. Sie finden hier auch Aktuelles, Hintergrundinformationen, einen download-Bereich und interessante Links zu seriösen und nützlichen Internet-Seiten.

Meine Vorschläge und Angebote für mehr Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden gehen, wenn nötig, über die Grenzen der Gesetzlichen Krankenversicherung hinaus. Sinnvolle Zusatzangebote unterbreiten wir Ihnen unabhängig von Versicherungsstatus, äußeren Umständen und sozialem Status.

Ich freue mich auf Ihren Besuch. Wirklich!

Dr. med. Wolfgang Steck
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
Neonatologe

Fach- und hausärztliche Versorgung

Rothenfelsstr. 1
87509 Immenstadt

Tel.: +49 (0)8323 98 60 88
Fax: +49 (0)8323 98 60 44

praxis@kinderarzt-steck.de
www.kinderarzt-steck.de

Dr. med. Wolfgang Steck, Kinder- und Jugendarzt

Sprechstunde:

Montag 8 - 12 Uhr 14 - 18 Uhr
Dienstag 8 - 12 Uhr 14 - 17 Uhr
Mittwoch 8 - 12 Uhr  
Donnerstag 8 - 12 Uhr 16 - 19 Uhr
Freitag 8 - 15 Uhr (durchgehend)
Jugendsprechstunde:
Donnerstag 18 - 19 Uhr und nach Vereinbarung

Bitte immer mitbringen:
Chipkarte, U-Heft, Impfausweis!

Die Gesundheitsbibliothek bietet Ihnen die Möglichkeit, persönliche medizinische Informationen im Internet zu bekommen. Durch Eingabe Ihres oder des Alters und Geschlechts Ihres Kindes wird die Information für Sie individuell zusammengestellt. Ich empfehle Ihnen auch, sich über persönlich geprüfte links zu seriösen websites und Info-Portalen (alphabetisch nach Themen geordnet) zu informieren. Außerdem haben Sie gute Chancen, einen Treffer zu landen, wenn Sie in Ihre Suchmaschine einfach "kinderarzt steck thema" eingeben!

Fri,. 23 Feb
Masern in Europa: Anstieg um 400 Prozent
Sinkende Impfquoten führen 2017 vermehrt zu Masernerkrankungen - Ausbrüche auch in Deutschland....
» weiter lesen
Wed,. 21 Feb
Epilepsie: Betreuungspersonal sollte geschult sein
Leidet ein Kind unter Epilepsie, sollte das Personal des Kindergartens und später Lehrer über Notfallmaßnahmen informiert sein. ...
» weiter lesen
Mon,. 19 Feb
Hoher Blutdruckwert beim Kinder- und Jugendarzt: Mehrmalige Messung gibt meist Entwarnung
Ist der Blutdruck beim Kinder- und Jugendarzt einmal hoch, so muss dies noch nicht auf Bluthochdruck hinweisen. In den meisten Fällen zeigen weitere Messungen, dass das Kind nur aufgeregt war oder aus einem anderen Grund der Blutdruck angestiegen......
» weiter lesen